Aktuelle Informationen
MBR-Hamm 
Boxhalle nur noch über die Spichernstr. zu erreichen !!!

Nächster Kampftag

Stefania Tse
Deutsche Meisterin

Kristian Stang
Deutscher Meister
 
Hidayet Ünal
3. DM 


Eine Auswahl der Geschiche des MBR-Hamm, aktuelle News erhalten Sie hier.
 

 

Freitag, 14.05.2010

Ehrenmitglied Johannes Scharein verstorben

 
 
Am 16.09.2006 ist das Ehrenmitglied des MBR-Hamm, Johannes Scharein (siehe
Foto mittig), in seiner Heimatstadt Gangelt verstorben. Der am 26.05.25 in
Ostpreußen geborene kam nach der Entlassung aus der Kriegsgefangenschaft mit
seiner Familie nach Hamm. Hier beteiligte er sich aktiv daran, das Boxen in
Hamm nach dem 2. Weltkrieg wieder aus der Taufe zu heben. Seit dem ersten Tag
der Gründung des MBR - Hamm war er Mitglied; zuletzt das Dienstälteste.

Von 1946 bis 1949 bestritt Johannes Scharein 48 Kämpfe, musste dann aber schon
aus gesundheitlichen Gründen die Handschuhe an den Nagel hängen. Zusammen mit
Albert Frittgen oder Heinz Dunger, Willi oder Günter Vornholz bildete er eine
gute Staffel. Auch nach seinem Umzug nach Gangelt blieb er dem MBR treu und
besuchte hier viele Veranstaltungen. Zuletzt das Ligaboxen. Scharein trug die
goldene Ehrennadel des Vereins und des Westfälischen Box- Sport- Verbandes.

 
Freitag, 14.05.2010

Erste Urkunde für die MBR-Nachwuchstalente

 
HAMM. Und alle haben mit Bravour bestanden. Insgesamt 20 Nachwuchstalente des
MBR Hamm (7 Mädchen und 13 Jungen) erhielten jetzt aus den Händen vom 2.
Vorstandsvorsitzenden des MBR, Ulrich Nolte, ihre Urkunden für den bestandenen
1. Anfängerkurs.

Überall nur strahlende Gesichter am letzten Freitag in der Sporthalle der
Friedrich-List-Berufskollegschule. Mit Begeisterung und enormen Ergeiz hatten
die sportbegeisterten Jungen und Mädchen aus Hamm die beiden ersten Anfänger-
Kurse des MBR Hamm angenommen und selbst die beiden Trainer, Hans-Dieter Kunze
(Mädchen) und Friedrich-Max Bullert (Jungen) waren von den hervorragenden
Leistungen ihrer Prüflinge schon fast überwältigt. Im Jungen-Anfängerkurs
bestanden haben: Marcel Pielke, Daniel und Christian Schulenburg, Oguzhan
Karaoglu, Martin Blach, Marcel Fischer, Marco Gebelhoff, Marcel und Alexander
Szymanowski, Alex Zavilla, Markus Golly, Manuel Kleiböhmer und Axel Brant.
Über ein Zertifikat im Mädchen-Anfängerkurs freuen sich: Eva Deborah Kalis,
Elena Lukanov, Rialda Crnkic, Jana Tombrink, Christiane Hesse und Sarah
Fischer. Nach diesen Erfolgen in den ersten Anfängerkursen, beginnen in dieser
Woche auch schon die neuen Anfängerkurse. Am 21. Januar (Jungen) und am 22.
Januar (Mädchen), jeweils um 18 Uhr in der Sporthalle der Friedrich-List-
Berufskollegschule, Lange Straße 14 - 16, geht´s los. Interessierte Jungen (8
bis 18 Jahre), sowie Mädchen und Frauen können sich ab sofort direkt in der
Sporthalle im Hammer Westen anmelden.

 
Freitag, 14.05.2010

Toller 14:10-Heimsieg des MBR gegen Tabellenführer SV Motor Babelsberg

 
 
HAMM. Das war eine Box-Heimpremiere ganz nach dem Geschmack der Hammer Box-
Fans.Mit einem klaren 14:10-Sieg schickte die Oberliga-Staffel des Märkischen
Boxring 31/46 Hamm Tabellenführer SV Motor Babelsberg nach Hause. 300
Zuschauer feierten dabei mit dem Sieg des jungen Erkan Teper im Schwergewicht
gegen Babelsbergs Box-Legende Rene Fiebig den „krönenden“ Abschluss einer
fantastischen Heimpremiere.

Angefangen mit dem klaren Punktsieg von Özgür Uczak gegen Babelsbergs
Constantin Klatt, über den überzeugenden Auftritt von Arthur Schmidt im
Leichtgewicht gegen Daniel Schulz, und der Premiere von Alessandro Aiello und
Ivica Zecirovic, die MBR-Boxer klar Chef im Ring. Bei Arthur Schmidts
überlegenem Kampf flog schon in der 2. Runde das Babelsberger Handtuch. Aiello
gegen Mike Wagner und Ivica Zecirovic gegen Andreas Hergert mussten zwar über
die vollen Runden gehen, doch Babelsbergs Coach zuckte wegen Überlegenheit der
Hammer Boxer der Arm am Handtuch. Der MBR zur Pause klar mit 8:4 in Front.
Danach zwei verdiente aber fast auch schon erwartete Siege der Babelsberger.
Alexander Phillip und Matthias Kaiser an diesem Abend einfach eine Nummer zu
groß für Vadim Deminenko bzw. Eduard Bosch. Doch dann hatte Ralf Gerards ja
noch seine „schweren Jungs“ im Ring, und die hielten was sie versprachen.
Schon nach Öczan Kahramanns Tempo-Sieg über den wirklich nicht schlechten
Babelsberger Anatolij Hoppe, die MBR-Fans ob des Heimsieg aus dem Häuschen.
Doch der Höhepunkt des Abends sollte noch folgen. Erkan Teper ließ Babelsbergs
Box-Legende Rene Fiebig förmlich erzittern. Schlag um Schlag, Runde um Runde
setzte der junge MBR-Boxer dem Babelsberger Schwergewichtler so mächtig zu,
dass das Ringgericht in Runde 4 endlich ein Einsehen hatte, und den Kampf
abbrach. Der 12. Sieg im 12. Kampf, Erkan Teper ist nicht nur der neue
Publikums-Liebling des MBR Hamm, nein schon jetzt auch eins der größten Box-
Talente der Liga, ja vielleicht in ganz Deutschland.

 
Freitag, 14.05.2010

Trotz 11:12-Niederlage: MBR Hamm ist neuer Tabellenführer

 
 
Trotz einer 11:12-Niederlage beim BT Halle/Merseburg ist der Märkische Boxring
31/46 Hamm neuer Tabellenführer in der Box-Oberliga. Denn gleichzeitig setzte
sich der SV Motor Babelsberg überraschend deutlich mit 13:9 gegen den PSV
Rostock durch. Der MBR Hamm geht damit punktgleich (7:3) mit Rostock und
Magdeburg in den letzten Vorrundenkampf am 8. März in der Sporthalle der
Hammer Friedensschule gegen den PSV Rostock.

Dabei konnten sich die MBR-Boxer am letzten Kampftag nur wenig über die
Tabellenführung freuen, ja zumindest MBR-Coach Ralf Gerards war nach der
knappen Niederlage in Halle kaum zu beruhigen. Mehr noch, regelrecht
verschaukelt fühlte sich der Hammer Trainer, insbesondere in den ersten
Kämpfen des letzten Kampfabends. Gleich zum Auftakt verlor Özgür Uczak gegen
Halles Mirko Weisel im Federgewicht, und ebenso Arthur Schmidt im
Leichtgewicht gegen Robby Siebert nach Punkten. Beide hätten zumindest ein
Unentschieden verdient, wenn nicht sogar einen Sieg. Dass Alessandro Aiello
verdientermaßen in der Klasse bis 63,5 kg ein Unentschieden zugesprochen
bekam, konnte Gerards nicht beschwichtigen, dass da schon zu Beginn zwei
Fehlurteile gefällt worden waren. Als erwartungsgemäß MBR-Youngster Pietro
Budde gegen die Hallenser Box-Legende Norman Schuster nicht den Hauch einer
Chance hatte (Handtuch in der ersten Runde) und auch Fabio Liggieri gegen den
Hallenser Thomas Gedminas nach Punkten unterlag, war die Niederlage des MBR in
Halle schon besiegelt. Arthur Hoffmann, Öczan Kahramann, und Mehmet Kayar
gewannen zwar noch ihre Kämpfe, aber zum Schluss blieb die 11:12-Niederlage
und einfahler Nachgeschmack. "Wie soll man den Nachwuchs noch motivieren, wenn
er im Wettkampf so verschaukelt wird", konnte sich Ralf Gerards auch nach dem
letzten Kampf nicht beruhigen. Bleibt zu hoffen, dass dann im letzten
Vorrundenkampf in Hamm gegen den PSV Rostock solche Ärgernisse allen
Beteiligten erspart bleiben werden.


 

<<<<   >>>>


Admin      Newserfassung