Aktuelle Informationen
MBR-Hamm 


Nächster Kampftag

Internationale Oberliga
03.11.2018 um 18 Uhr
MBR vs Windmill-Team
Sporthalle Friedensschule
Hamm

Stefania Tse
DM der Frauen Bronze
2018
DM der U21 Silber
2018  


Aktuelle News des MBR-HAMM


Montag, 24.09.2018

Stefania Tse holt die Broncemedaille bei der Elite-DM

 
 
Bei den Deutschen Frauen Meisterschaften der Elite in Rostock stieg Stefania
Tse vom Märkischen Boxring in der Ostseehalle am Sportpark in Warnemünde in
den Ring.
In ihrer 69kg Klasse im Weltergewicht schlug sie auch im Viertelfinale ihre
Gegenerin.
Alina Syring vom Landesverband Niedersachsen musste auch die Erfahrung mit der
hart schlagenden Stefania Tse machen, immer den Weg abschneidend und hohes
Tempo in ihren Angriffen mit Schlägen zum Kopf und Körper.
Einstimmiger Punktsieger die Hammer-Frau Stefania Tse.
Im Halbfinale setzte das Hammer Talent ihre Marschroute weiter fort und
konnte der Kämpferin aus Hessen, Ines Weimer, deutlich Paroli bieten.
Nach drei kräfteraubenden Runden kam dann aber die Enttäuschung, mit einem 2:3
Urteil verpasst Stefania Tse den Einzug in das Finale.
Somit Bronzemedaillengewinnerin der Elite-DM der Frauen, Stefania Tse !

 
Dienstag, 10.07.2018

Stefania Tse stark in Griechenland

 
 
Stefania Tse vom Märkischen Boxring 31/46 Hamm e. V. gewinnt auch im Finale des
Internationalen
Boxturnier in der Pyrros Square Arena in Ioannia/Greece gegen die Meisterin
Elini Ovsepian vom
Aris Boxing Club Thessaloniki.

 
Sonntag, 08.07.2018

MBR-Athleten in Helmond/NL

 
 
Gleich fünf Athleten des Märkischen Boxring 31/46 Hamm e.V. konnten sich vor der Sommerpause
bei der Boxgala vom Boxteam Holzken in Helmond/NL noch einmal messen.
Die Trainer Sergo Piljiani und Ralf Gerards waren begeistert vom Auftreten ihrer Schützlinge : Bende
Csepany, Akim Belogrivyi, Kahraman Uzun, Andro Piljiani und Elahan Aminy.

 
Dienstag, 10.07.2018

Stefania Tse besiegt Ungarin Horrog vorzeitig

 
 
Beim Frauenboxturnier in Bensheim konnte sich die Hammerin Stefania Tse bis in
das Halbfinale qualifizieren und stand der starken Ungarin Horog gegenüber.
Hier ging sie von Beginn an mit hohem Tempo voran und schlug Serien zum Kopf
und Körper der Ungarin. Zum Schluss des ersten Durchgangs musste Horog
angezählt werden. Nach dem Gong zur zweiten Runde versuchte die Ungarin den
Spiess umzudrehen und begann selbst mit einem hohen Tempo den Fight, jedoch
verstand es die Hammerin Tse auf schnellen Beinen auszuweichen und sofort
Gegenstöße zu unternehmen.
Nach einer krachenden Rechte von Stefania musste die Ungarin erneut angezählt
werden und der Referee hatte ein Einsehen mit Horog und brach den ungleich
gewordenen Kampf zum Schluss der zweiten Runde ab.

 

<<<<   >>>>


Admin      Newserfassung